Ein Dorf in Niedersachsen:

Gemeinde Ebersdorf

SonnenuntergangGemeinde Ebersdorf mit dem Ortsteil Neu-Ebersdorf ist eine der ältesten Gemeinden im Elbe-Weser-Dreieck. Durch den Ort führen die B495 und die L 119 in Richtung Küste und Elbefähre Wischhafen-Glückstadt. Mit einer regelmäßigen Busverbindung von Lamstedt nach Bremervörde hat man Anschluss an die großen Bahnlinien in Richtung Hamburg, Bremen und Bremerhaven. Mit einer Fläche von 28 Quadratkilometer und 1100 Einwohnern ist Ebersdorf ein liebens-und lebenswerter Ort welcher Erholung pur bietet.

Die Nähe des großen Waldgebietes “Hinzel“ und viele gut ausgebaute Wander-und Radwege in der Nähe des Dorfes laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Fahrradtouren ein.

Mit über 60 Firmen bietet der Ort reichlich Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Ein moderner Kindergarten und eine Grundschule stehen den „Jüngsten“ für die ersten „Lernjahre“ zur Verfügung. Um das tägliche Leben zu vereinfachen, haben wir im Ort noch unseren Bäcker “Peters“ mit Brot, Wurst, Konserven und Zeitungen.

Um die gute Gesundheit kümmert sich unser Arzt „Frank Petersen“.

Große und kleine Feiern können bei Gastwirt Hinck im „Ebersdorfer Hof“ gebucht werden. Zahlreiche Vereine und Verbände bieten ein breites Betätigungsfeld für die Freizeit. Ein sehr aktiver Gemeiderat unter der Leitung von Bürgermeister Claus-Dieter Wagenlöhner sorgt ständig für Erneuerungen und Verbesserungen im Rahmen des gemeindlichen Etats.

Und nun – Herzlich willkommen in Ebersdorf!

... der lebenswerte Ort im Elbe-Weser-Dreieck!


Bürgermeister Claus-Dieter Wagenlöhner

Suchen